Freebook

negativ Applikation - Tutorial.

03:30

Hallo!
Gestern habe ich Euch unseren Raglanpullover mit Negativ-Applikation gezeigt.

Heute habe ich eine kurze Anleitung für Euch wie ich diese Negativ-Applikation bei unserem Rocker-Hoodie gemacht habe:

 Die Applikation kam vor dem Zusammennähen auf das schon zugeschnittene Vorderteil des Pullovers, so kann man eigentlich schon ganz gut die Position bestimmen.

Also:
Auf die linke Stoffseite wird die Applikation mit rechts nach unten (rechte Seite der Applikation liegt auf der linken Seite des Pullover Vorderteils), etwas größer als später von vorne zu sehen, an der richtigen Stelle positioniert. Bei dieser Applikation habe ich den Rand des Kreises ein klein wenig mit Sprühkleber fixiert, dann tut man sich beim Festnähen etwas leichter. Nichtsdestotrotz habe ich den Kreis schön ordentlich mit Nadeln fesgetsteckt.

Dann wird im Kreis um das Stoffteil (hier: um den Jersey in Rot) herum genäht. Ich bin 3 -4 mal im Kreis rundherum gegangen. Davon habe ich einmal mit farbig passendem Garn und und den Rest mit Kontrastgarn genäht. Das kann natürlich jeder machen wie er will. Außerdem habe ich die Kreise mit Absicht nicht so genau genäht, damit man die einzelnen Nähte besser sieht. Hat mir für den Look des Pullis besser gefallen.



Den ersten Kreis habe ich von links genäht und die anderen zwei Kreise von rechts, damit kann man besser Bestimmen, wie das auf der Außenseite nachher gut aussieht.

Hier sieht man einmal das blaue Garn und dann das rote Garn als Kontrast:


Von Hinten (also linke Stoffseite) sieht das Ganze dann so aus:


Und von Vorne (rechte Stoffseite) so:


Dann heißt es mutig sein. Jetzt wird der Oberstoff ausgeschnitten: und zwar ganz vorsichtig um nicht auch den gerade darunter genähten Stoff mit zu erwischen. Also nur den oberen Stoff schneiden.



Ich habe den Kreis wirklich ganz sauber ausgeschnitten, da ich diesen nochmal für eine weitere Applikation benutzen wollte.



Den ausgeschnittenen Kreis habe ich dann etwas verkleinert, und ...


... mit einer Schablone einen Stern angezeichnet und ausgeschnitten.


Einmal Probeliegen, bitte. Ob es auch so aussieht, wie man sich vorstellt, ...


Dann habe ich den Kreis mit Sternenloch mit Sprühkleber und Nadeln an der richtigen Stelle auf dem roten Jersey fixiert und jeweils im Kreis, sowie um den Stern mit mehreren Nähten fixiert. Hier habe ich wieder blaues und rotes Kontrastgarn genommen.
... und man staune, ich habe doch tatsächlich mal daran gedacht mein Logo mit einzunähen, ...


So sieht das Ganze dann wieder von vorne aus:


... und so von hinten:


Jetzt ist die Applikation fertig und ihr müsst nur noch euer Kleidungsstück zusammennähen.
Fertig!
Sieht das nicht toll aus?


Viel Spaß wünsche ich Euch beim negativ applizieren!

Verlinkt bei:
Merken
MerkenMerken

Hoodie

Maritimer Rocker.

03:30

Anfang des Jahres habe ich ein paar Hoodies genäht. Unter anderem ist dieser hier entstanden. Den Stoff habe ich im Sonntagshasen in Poing bei München gekauft. Und ganz untypisch für mich, wurde er direkt vernäht.
Ich hatte diesen Pulli schon beim Kaufen des Stoffs im Kopf.
Maritim gefällt mir eigentlich sehr, doch habe ich bis jetzt noch nie etwas Maritimes genäht. Das habe ich nun mit dem Pulli und der Stoffkombi nachgeholt.

Das Schnittmuster ist kostenlos. Ich wollte einen Raglanpulli und da kann mir das
 Schnittmuster von mama-hoch-2 ganz recht. Es gibt ein Baby-Schnittmuster (Größe 68-92) und eines für Kinder in den Größen 98-146. Außerdem gibt es die Varianten mit und ohne Kapuze, so wie eine Slim Version. Und es ist noch als kurzärmeliges T-Shirt in der Sommerversion oder als Schlafanzug nähbar. Also ein tolles wandelbares, kostenloses Schnittmuster.

Ich habe in 110/116 mit Kapuze genäht, was für unsere 102 cm große und Größe 104 tragende Kleine, noch etwas reichlich ist. Aber so einen Hoodie kann man auch ein bisschen zu groß tragen und dafür dann länger als eine Saison!



Vorne drauf kam eine Negativ-Applikation. Das gefällt mir wirklich außerordentlich gut. Das werde ich bei schlichten Pullovern nochmal machen. Es ist gar nicht so schwer. Ich habe das für Euch mal mitfotografiert und werde Euch eine kleine Anleitung schreiben. Vielleicht für den nächsten Post?!


Süßigkeiten werden hier immer schwesterlich mit den Stofftieren geteilt. Eins für Dich, eins für mich und ab und zu auch mal eines für Mama!
Ich glaube Lotta, unserem Stoffhund von I..., haben die Gummerle (wie sie hier heißen) auch sehr gut geschmeckt. Zumindest waren die ihm zugeteilten Gummibärchen immer ganz schnell verschwunden, ... ?!
Mit Gummibärchen kann man meine Tochter immer glücklich machen, weshalb sie auch in der Verwandtschaft schon den Spitznamen "Frau Gummerle" bekommen hat.



Lotta macht sich allein auf den Weg, ... Hunde können auch Roller fahren - vor allem, wenn sie viiiiiele Gummibärchen gegessen haben.
Der noch etwas reichliche Pulli ist aber samt Kind drin gleich hinterher gesprungen.


Ich habe an den Raglannähten am Ärmel dünne Jerseystreifen mit eingenäht, als Hingucker. Genauso am unteren Rand zwischen Bündchen und Pullover. Die Kapuze hat einen roten Bündchenabschluß bekommen.






Stoff: Sommersweat Streifen vom Sonntagshasen in München
Schnitt: Autumn Rocker von Mama hoch2

MerkenMerkenMerkenMerken

Gewinnspiel

Gewinnspiel Faltenrock Rapunzel von Firlefanz

20:55

***** GEWINNSPIEL FALTENROCK RAPUNZEL *****


Bald ist es schon soweit und das neue Ebook Faltenrock Rapunzel geht an den Start. 
Ihr habt nun die Chance, vorab ein Ebook zu gewinnen!
Rapunzel ist ein Faltenrock für Mädchen in den Größen 74 bis 164.. Rapunzel kannst du sowohl aus dehnbaren Materialien wie Jersey, Sweat oder Jacquard als auch aus Webware wie Cord, Jeans oder Popeline nähen. Je nach Stoffwahl ist Rapunzel alltagstauglich oder festlich - kuschelig für den Winter oder luftig für den Sommer.
Die Falten sind ein besonderer Hingucker und geben dem Rock das gewisse Etwas. Mit einem Schleifen-Fakegürtel oder Gürtelschlaufen kannst du den Rock zusätzlich aufpeppen. Seitliche Eingrifftaschen sind ein praktisches Extra.
Das Gewinnspiel startet ab sofort und endet am Mittwoch, den 18. Oktober um 12 Uhr. 
Und so kannst du am Gewinnspiel teilnehmen: 
- like und kommentiere meinen Beitrag bei Facebook (GagaYa) oder hinterlasse hier im Blog einen Kommentar.
- sei oder werde Fan meiner Seite und Fan von www.facebook.com/firlefanz.blog
- Wenn du magst, teile den Beitrag
Du möchtest deine Gewinnchancen erhöhen? Dann schau doch auch noch auf folgenden Seiten vorbei:



Und nun wünsche ich dir ganz viel Glück!
______________________________________________________________
Teilnahme ab 18 Jahren. Facebook steht nicht im Zusammenhang mit diesem Gewinnspiel. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel stimmst du zu, im Falle des Gewinnes auf meiner Seite öffentlich mit Namen genannt zu werden. Das Gewinnspiel wird von Gagaya veranstaltet, der Gewinner wird ausgelost. Es handelt sich bei dem Gewinn um ein Ebook, kein fertig genähtes Kleidungsstück. Das Ebook wird dem Gewinner per Mail zugesandt. Für den Versand des Ebooks ist der Sponsor, Kristina Nockemann, verantwortlich. Der Gewinner muss sich innerhalb von 48 Stunden nach Gewinnerbekanntgabe per PN bei Firlefanz melden, ansonsten verfällt der Gewinn.

Hier bekommt ihr noch einen kleinen Teaser von meinem genähten Rock. Ein ausführlicher Blogbeitrag über das süße Rückchen folgt noch ...


Popular Posts

Like us on Facebook

Haftungsausschluss

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch das Setzen eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanzieren wir uns ausdrücklich von den verlinkten Seiten.